Am 05.04.2020 findet in unserer Ortsgruppe eine Zuchtzulassung statt. Ansprechpartner für diese Veranstaltung ist Herr Norbert Kücker, zu erreichen per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder per Telefon 040 – 700 58 21.

Hier einige Informationen zu dieser ZZL. Bevor ein Hund im Geltungsbereich des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH) eine Zuchtzulassung erhält, muss er sich erfolgreich einer gesonderten Überprüfung stellen. Unter die Lupe genommen werden dabei seine äußere Erscheinung einschließlich der Bewegungsabläufe sowie seine Gesundheitsdaten und sein Verhalten. Die ZZL dient der Erreichung der allgemeinen und der rassespezifischen Zuchtziele.

Die Rassezuchtvereine, hier der PSK, führen regelmäßig Zuchtzulassungen durch. Hier wird geprüft, welche der vorgestellten Hunde sämtliche Vorrausetzungen erfüllen um für die Zucht eingesetzt zu werden.

Zuständig für die konkrete Ausgestaltung der ZZL ist der jeweilige Verein, der die Zuchthoheit für die betroffene Rasse innehält. Erst nach bestandener ZZL dürfen Rüden zum Decken eingesetzt und Hündinnen belegt werden. Hündinnen dürfen frühestens nach der zweiten Läufigkeit belegt werden. Das Mindestalter für Rüden darf nicht unter einem Jahr liegen.

Somit sollen für die Zukunft der Rassen finanzielle Interessen zurückgestellt werden.